Frauen beenden Negativserie

Schon vor dem Spiel gegen TUSEM Essen war die Stimmung prächtig in der Kabine. Wir hatten alle ein gutes Gefühl mit einem Sieg nach Hause fahren zu können. Doch der Gegner machte bei unangenehmen Temperaturen, und mit dem Wind im Rücken mächtig Druck. Nach zwanzig Minuten konnten wir uns dann allmählich aus der Umklammerung befreien.
In der 26 Minute war es dann soweit. Nach schönem Pass von Katha Gumprich, schüttelte Edle von Pollak 2 Gegnerinnen ab, und schob den Ball ins Tor. 5 Minuten später war es dann Viktoria Budweg, die nach einer Ecke, das 2:0 erzielte. So wurden dann die Seiten gewechselt. Das 3:0 bereite Larissa Arand, nach schöner Einzelleistung, für Viktoria Budweg vor. Dann aber brachte der Unparteiische Hektik ins Spiel. Nachdem Lisa Flocken von ihrer Gegenspielerin gehalten und umgerissen wurde, versuchte sie sich aus der Umklammerung zu befreien, was der Schiedsrichter mit der roten Karte bestrafte. Nach weiteren 5 Minuten erwischte es dann Sophie Franke. Sie kreuzte den Laufweg ihrer Gegenspielerin, wobei sie diese leicht berührte. Auch dieses Foul wurde mit der roten Karte geahndet, und als grobes Foulspiel bewertet.
Trotzdem ließen wir uns nicht unter kriegen. Nach Freistoß von Lara Weyers in den Strafraum, legte Jana Siebert den Ball für Edle von Pollak auf, die dann das 4:0 markierte.
Am nächsten Sonntag um 15.00 Uhr gegen Velbert in Weissenberg, wird es natürlich schwer die Spielerinnen zu ersetzen. Auch sind neben den etlichen Verletzten einige Spielerinnen in den Osterferien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.