Hasenzaun hält (fast) dicht

Langsam scheint unser Hasenzaun zu wirken. Der zweite Rasenplatz, der lange Zeit wegen der zahlreichen und tiefen Hasenlöcher nicht bespielbar war, erholt sich zusehens und kann immer öfter für Training und Spiele genutzt werden. In einer Gemeinschaftsaktion vieler Mitglieder und Abteilungen war das Stankett renoviert worden vor und engmaschigen Metallzäune tiefer ins Erdreich verankert worden. Mittlerweile finden nur noch ganz vereinzelt Schlappohren den Weg auf das kräftige Grün. Hier bleiben wir am Ball. Bitte haltet die Augen offen, wenn undichte Stelle entstehen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.